Lighthouse-Magazin 3/2022

Stolz präsentieren wir Ihnen die Ausgabe 3/2022 des Lighthouse-Magazins.

Im Magazin erfahren Sie alles über den Bärenstand beim Globus Zürich und der langjährigen Zusammenarbeit mit Franz Carl Weber. Lesen Sie in dieser Ausgabe zwei spannende Interviews mit der Nationalrätin Doris Fiala über ihre Erfahrungen mit dem Zürcher Lighthouse und dem Seelsorger Andreas Rellstab.

Jetzt das Lighthouse-Magazin 3/2022 als PDF ansehen.

Suchen Sie nutzwertigen Top-Content für Ihr Magazin,  Newsletter oder Website?
Möchten Sie Ihre On- und Offlinesichtbarkeit verbessern, um mehr Kunden zu erreichen?

Kontaktieren Sie uns jetzt für ein erstes kostenloses Gespräch oder rufen Sie uns an unter Tel. +41 44 271 02 02. Wir freuen uns auf Sie!

Lighthouse-Magazin 2/2022

Stolz präsentieren wir Ihnen die Ausgabe 2/2022 des Lighthouse-Magazins.

Im Magazin erfahren Sie mehr über die erfolgreiche Bilderbörse der Schweizer Künstlerin Lisbeth Meier. Sie hat mit ihrer Bilderbörse Spenden im Umfang von 25’000 Franken zu Gunsten der Zürcher Stiftung Lighthouse gesammelt. Die FundCom AG hatte die Einladungs-Flyer für die erfolgreiche Bilderbörse gestaltet. Lesen Sie zudem, wie die Teamleiterin Pflege, Seraina Wüthrich, den Umgang mit Angehörigen im Lighthouse gestaltet.

Jetzt das Lighthouse-Magazin 2/2022 als PDF ansehen.

Suchen Sie nutzwertigen Top-Content für Ihren Newsletter oder Ihre Webseite?
Möchten Sie Ihre On- und Offlinesichtbarkeit verbessern, um mehr Kunden zu erreichen?

Kontaktieren Sie uns jetzt für ein erstes kostenloses Gespräch oder rufen Sie uns an unter Tel. +41 44 271 02 02. Wir freuen uns auf Sie!

Stiftungssuche mit System

Mit Online-Datenbanken die passende Förderstiftung finden

Stiftungsgelder sind eine wichtige Finanzquelle für Projekte von gemeinnützigen Organisationen. Doch die Suche nach der passenden Förderstiftung ist ein Hürdenlauf. Online-Datenbanken erleichtern die Arbeit. Die Angebote im Überblick.

 

Autor: Bernhard Bircher-Suits
Veröffentlicht im «Fundraising Magazin» Ausgabe 03/2022

 

Wer Geld von Stiftungen will, hat in der Schweiz die Qual der Wahl: Rund die Hälfte der 13524 gemeinnützigen Stiftungen in der Schweiz sind gemäss dem Verband Swissfoundations Förderstiftungen. Sie unterstützen Projekte finanziell, welche ihrem Stiftungszweck entsprechen. Die Suche nach der zum Projekt passenden Förderstiftung gleicht aufgrund der grossen Stiftungszahl oft einer Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Bei einer Recherche gilt es, das Projektthema mit den Stiftungs-Förderzwecken abzugleichen. Oder mit einem Beispiel erklärt: Wo finde ich für ein Kultur-Projekt in Zürich die passende Förderstiftung, welche die Kulturförderung in der Region Zürich als Stiftungszweck hat? Wer ein realistisches Budget und einen Zeitplan für sein Projekt hat, kann mit der Suche nach passenden Förderstiftungen loslegen. Doch wo passende Förderstiftungen finden? Das Problem: Es gibt keine Online-Datenbank, welche kohärent die Daten aller existierenden Förderstiftungen enthält und schweizweit sowie europa- oder sogar weltweit Resultate liefert. Die Stiftungsrecherche braucht daher oft viel Zeit. Online-Angebote erleichtern die Suche. 

Behördliche Anlaufstellen: ESA-Stiftungsverzeichnis und Zefix-Register

Stiftungen unter Aufsicht der «Eidgenössischen Stiftungsaufsicht» (ESA) sind kostenlos im Verzeichnis des Departements des Innern auffindbar (siehe: www.edi.admin.ch – «Stiftungsverzeichnis»). Die Stiftungen lassen sich nach Name, Zweck oder nach Stichworten filtern. Der Nachteil: Die Filtermöglichkeiten sind rudimentär. Der amtliche «Zentrale Firmenindex» (Zefix, http://www.zefix.ch) ist in der Schweiz für alle kantonalen Handelsregister-Einträge eine weitere kostenlose Anlaufstelle. Das Behördenportal bietet auch Informationen über Stiftungen, sofern sie im Handelsregister eingetragen sind. Der Haken: Auch Zefix-Daten sind wenig strukturiert.

Hilfswerke setzen bevorzugt auf Fundraiso.ch und DeinAdieu.ch

Doch mit welchen Tools suchen Profis in Hilfswerken nach Förderstiftungen? Am bedeutsamsten für Schweizer Hilfswerke sind gemäss Spendenreport 2021 die Online-Plattformen «Fundraiso.ch» und «Deinadieu.ch». Wobei Deinadieu.ch im Gegensatz zu Fundraiso.ch nicht auf Stiftungsinformationen, sondern auf Vermächtnisse fokussiert. An dritter Stelle in der Beliebtheitsrangliste folgt das Angebot «Stiftungschweiz.ch» der Philanthropy Services AG in Basel (siehe Grafik & Tabelle ). Felizitas Dunekamp ist Vizepräsidentin von Swissfundraising und mit ihrer Agentur Dunekamp GmbH als Fundraiserin tätig. Sie sagt: «Wir arbeiten in der Agentur hauptsächlich mit Fundraiso und empfehlen unseren Kunden, ein Premium-Konto anzulegen. Vereinzelt setzen wir auch auf Zefix.» Zefix sei zwar kostenlos, biete aber keine Zusatzfunktionen. Nationale und kantonale Stiftungsverzeichnisse seien «nie vollständig». Pietro Tomasini ist Geschäftsleiter Projektmanagement beim Zewo-zertifizierten Schweizer Hilfswerk «International Project Aid», eine Organisation für Entwicklungszusammenarbeit. Er sagt: «Wir arbeiten ausschliesslich mit Fundraiso. Diese Plattform bietet alles, was wir brauchen. Wir arbeiten viel mit Schülerinnen und Schülern, die dann für unser gemeinsames Projekt nach Stiftungen suchen. Wir stellen fest, dass sie mit diesem Tool sofort umgehen können.»

Ein Blick über die Grenzen zeigt: In Deutschland und Österreich gibt es kein nationales Online-Register für Stiftungen. Immerhin: In Deutschland ist ein solches Register in Planung. Die teils bezahlpflichtige nationale Plattform Stiftungssuche.de des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen in Berlin bietet unterdessen Abhilfe. In Österreich gibt es zumindest das Buch «Achtung, Stiftung!» mit einer Stiftungsübersicht.

Rainer Jauch, Gründer der Online-Plattform Fundraiso.ch, sagt: «Die verschiedenen Plattformen ergänzen sich ziemlich gut und konkurrieren natürlich in gewissen Bereichen. Insgesamt steht Fundraiserinnen und Fundraisern in der Schweiz eine interessante Auswahl an Angeboten zur Verfügung, die man auch kombinieren kann.»

 

 

Suchen Sie nutzwertigen Top-Content für Ihren Newsletter oder Ihre Webseite?
Möchten Sie Ihre On- und Offlinesichtbarkeit verbessern, um mehr Kunden zu erreichen?

Kontaktieren Sie uns jetzt für ein erstes kostenloses Gespräch oder rufen Sie uns an unter Tel. +41 44 271 02 02. Wir freuen uns auf Sie!

FundCom arbeitet für die Werner Siemens-Stiftung

Die FundCom hat Aufträge der renommierten Werner Siemens-Stiftung erhalten. Die Werner Siemens-Stiftung finanziert die Startphase herausragender, innovativer, technischer und naturwissenschaftlicher Projekte mit namhaften Beträgen – mit dem Ziel, dass die angeschobenen Projekte nach ein paar Jahren eigenständig weiterlaufen oder die daraus resultierenden Innovationen industriell genutzt werden.